Übersetzungen Deutsch-Polnisch

Polnisch


Experten für Deutsch-Polnisch Übersetzungen


Einer der wichtigsten Faktoren bei der Wahl eines Übersetzungsbüros ist seine Verlässlichkeit und Kompetenz hinsichtlich der Zielsprache.


Wir von Cosmolingo legen grössten Wert darauf, dass sämtliche Rückübersetzungen von einem Profi in seiner Muttersprache erstellt werden, bei Deutsch-Polnisch-Übersetzungen ist der Übersetzer ein polnischer Muttersprachler. Leider hat uns die Erfahrung gelehrt, dass die Zweisprachigkeit eher die Ausnahme ist, weshalb wir ausschliesslich mit Muttersprachlern der Zielsprache zusammenarbeiten. Wir sind die Übersetzungsprofis, wir sind Ihr Übersetzungsbüro.


Übersetzungen aus dem Deutschen ins Polnische – wir garantieren die Abwicklung sämtlicher Aufträge unter Wahrung strengster Vertraulichkeit.


Mit Stolz können wir sagen, dass wir in fast allen Ländern der Welt Kunden haben, die mit unseren Übersetzungsdiensten ins Polnische und andere Sprachen sehr zufrieden sind. Übersetzungen aus dem Deutschen ins Polnische – Vertrauen Sie auf eine akkurate, termingerechte Serviceleistung!


Die Polnische Sprache


Innerhalb der indoeuropäischen Sprachfamilie zählt das Polnische zu den slawischen Sprachen; so gross sind die Ähnlichkeiten zum Tschechischen und Slowakischen, dass diese Sprachen untereinander verständlich sind, eine Erscheinung, die zu der anderer Sprachgruppen analog ist. Die Schriftform basiert auf dem lateinischen Alphabet und umfasst viele diakritische Zeichen. Es wird als eine der komplexesten Sprachen der Welt betrachtet, selbst von den Polen, denen die Schwierigkeiten in puncto Rechtschreibung und Grammatik nur allzu vertraut sind.


Während es hauptsächlich in Polen gesprochen wird, hat es aufeinander folgende Auswanderungswellen polnischer Staatsbürger in alle Gegenden der Erde getragen. Gleicherweise besitzt der Pole eine sehr hohe Akzeptanz gegenüber der Aufnahme von Fremdwörtern. Laut Schätzungen wird das Polnische weltweit von circa 50 Millionen Menschen als Muttersprache oder Zweitsprache gesprochen.


Dennoch sollten wir und nichts vormachen: von historischen und kulturellen Motivationen abgesehen entspringt ein Grossteil des ansteigenden Interesses, das Polen neuerlich bei den übrigen europäischen Ländern hervorruft, wirtschaftlichen Erwägungen. Und Tatsache ist, dass nach Aufnahme Polens 2004 in die Europäische Union, welche weitreichende politische und soziale Reformen sowie die Einführung der freien Marktwirtschaft mit sich brachte, die nachfolgende immense Entwicklung zum grossen Teil auf Investitionen ausländischer Unternehmen in die Produktions- und Dienstleistungsbranchen zurückzuführen ist. Den reichlichen Reserven an billigen und qualifizierten Arbeitskräften haben die Investoren nicht widerstanden. In der Tat ist die polnische Wirtschaft laut offizieller Daten aufgrund geringerer Herstellungs- und Logistikkosten wettbewerbsfähiger als sogar die chinesische. Und alles weist darauf hin, dass dieser Trend über die nächsten Jahre hinweg anhalten wird.


Polen gehört den Vereinten Nationen, der Welthandelsorganisation und der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie dem Europarat an und unterzeichnete das Europäische Freihandelsabkommen.




Angebot